Grandioser 3. Platz beim CC Turnier

(Bericht DFB vom 5.12.)

Säbel: Lackmann in Eislingen auf Platz drei

Beim Eislinger Volksbankpokal (1./2. Dezember) im Damen- und Herrensäbel erreichten Xenia Lackmann (TV Achern) und Antonio Heathcock als beste deutsche Fechter die Plätze drei und zehn.

„Xenia Lackmann präsentierte sich in Eislingen in herausragender Form. Sie konnte sich im Vergleich zu den letzten Turnieren nochmals steigern. Taktisch hat sie sehr variantenreich gefochten und ihre lang vorgetragenen Angriffe wurden nahezu zu 100% erfolgreich abgeschlossen. Das war schon beeindruckend“, sagte VKN-Trainer Martin Münd. Bereits in der Vorrunde konnte Lackmann alle Gefechte für sich entscheiden und setzte ihre Serie auch in der Direktausscheidung fort. Erst im Halbfinale gegen Sky Miller aus den USA musste sie sich deutlich geschlagen geben (3:15). Im Mannschaftswettkampf konnte sich das Team bestehend aus Xenia Lackmann, Ylvi Schillinger, Clara Mäschke und Vivien Buchmann auf Platz vier kämpfen. „Xenia konnte ihre Leistung vom Vortag nochmals abrufen. Die Mannschaft hat die Französinnen überraschend deutlich geschlagen (45:29). Im Viertelfinale gegen die starken Rumäninnen mussten wir ständig einem Rückstand hinterherlaufen. Das hat schon einige mentale Kraft gekostet. Mit dem vierten Platz können wir sehr zufrieden sein. Darauf lässt sich aufbauen“, sagte Münd.

 

 

Fechtschule Dimico

Zufallsbild

Zufallsbild

Wer ist online?

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online